Neuer Webauftritt für die SGW

Christian Jürges
15 Jan 2017 vor 2 Jahre
Das Matterhorn an einem fantastischen Flugtag!

Der alte Internet Auftritt auf der Basis von Typo3 ist nun doch etwas in die Jahre gekommen. Vieles hat sich in der Zwischenzeit im Bereich Webtechniken, Webdesign und nicht zuletzt bei den Content Management Systemen (CMS) getan. Nutzung von Tablets und Smartphones neben Computern und Notebooks ist heute zur Selbstverständlichkeit geworden. 

Dem Rechnung tragend, folgt der neue Auftritt dem aktuelle Paradigma des «Responsive Webdesign»

Die Erfassung von Inhalt und die Darstellung werden neu vom schlanken und einfach zu bedienendenden Content Manament Systems «processwire» verwaltet.  Gerade das einfache Konzept und die stringente Bedienung habe mich von Anfang an begeistert.

Man hätte den neuen Auftritt sicherlich auch mit einem anderen "coolen" CMS machen können. In der Open Source CMS Landschaft gibt es viele grössere und kleinere Player wie Drupal, Wordpress (the most evil thing ever imho), Joomla, ModX, Expression Engine, SilverStripe, Concrete5, DjangoCMS, Epress, Calipso, Ghost, koa und fast unendlich viele mehr. Aber bei einer Vielzahl diesen System, ist meiner Meinung nach die Lernkurve in der Regel zu steil und man kommt immer ziemlich schnell an unerwartete Grenzen des Bedienkonzepts oder der Entwickler muss sich wochenlang in die Programmierung einlesen.

Processwire ist hier meiner Meinug nach so einfach gehalten wie möglich und doch gerade so komplex und flexible wie eben gerade nötig. Man spürt die über zehnjährige Erfahrung des Entwicklerteams - allen voran, die von Ryan Cramer, einer der Hauptentwickler von processwire.   

Pages, Fields und Templates

processwire basiert auf drei einfachen Kernkonzepten: Pages, Fields und Templates.

Und das war es dann auch schon! Sobald man das als CMS Benutzer und auch als Entwickler verstanden hat, kann man sich ganz auf die Arbeit konzentrieren. Aus meiner Sicht folgt dieses CMS ganz der Idee von

keep it simple stupid! 

Ich hofffe, der neue Auftritt gefällt und macht denjenigen (vielen Dank Alois), welche neue Inhalte für die SGW erfassen möchten, die gleiche Freude, wie mir dieses System bisher bereitet hat. 

Auf eine gute und unfallfreie Flugsaison 2017!